Choro ist ein brasilianischer Musikstil, entstanden Ende des 19. Jh. durch die Verschmelzung von europäischen Melodien und afrobrasilianischen Rhythmen. Er existiert also länger als Samba und Bossa Nova, erlebt seit ca. 20 Jahren ein Comeback und wird mittlerweile an den verschiedensten Orten der Welt gespielt. Choro ist eine sehr lebendige und vielseitige Musik. Seine Melodien können sowohl virtuos und fröhlich, wie auch getragen bis melancholisch sein. Gepaart mit farbenfrohen Harmonien, Improvisationen und temperamentvollen Rhythmen wirkt er einfach ansteckend und versetzt uns unweigerlich in das rege Leben der brasilianischen Cafés und Terrassen, dem zentralen Ort menschlicher Begegnungen.

 

Die drei Musiker des ChoroTrios Henrique Gomide (Akkorden), Flávio Nunes (7-saitige Gitarre) und Maxim Zettel (Pandeiro, Percussion) haben sich formiert, um eine ihrer Leidenschaften, den „Choro“, zu spielen. Seit vielen Jahren beschäftigten sie sich professionell mit brasilianischer Musik.